default_mobilelogo

Stadtwappen AuerbachAUERBACH - wird auch die "Drei-Türme-Stadt" im Göltzschtal genannt.

1282 wurde sie erstmals in Zusammenhang mit Conradus de Urbach erwähnt. Die dortige Burg wurde im 11. Jahrhundert erbaut, davon zeugt noch der heutige Schlossturm. Die Silhouette im Ort prägen noch die katholische Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ und die evangelische Kirche Sankt Laurentius.

Den Stadtkern bilden Alt- und Neumarkt. Das Kulturleben in der Stadt wird nicht zuletzt durch das Frühlingsfest, das historische Altmarktfest, den Weihnachtsmarkt und die Kirmes bestimmt. In der Göltzschtalgalerie der Nicolaikirche finden Konzerte und Ausstellungen statt.

Zwei Bahnhöfe werden durch die Vogtlandbahn angefahren. Auerbach besitzt zahlreiche weiter entfernte Ortsteile. In Brunn liegt das Waldbad, in der Ferienzeit ist auch der Waldpark Grünheide Erholungs- und Freizeitort, u.a. mit der Fußballschule Vogtland.

Das Museum bietet mit Schautafeln und interessanten Exponaten einen historischen Einblick in die Stadtgeschichte. Das Löwenwappen ist der Stadt übrigens um 1400 von den Vögten von Plauen verliehen worden...

 

Luftaufnahme von Auerbach

 Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von Vogtland Panorama 360 zur Verfügung gestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.